.
Ticket-Hotline (02861) 7038586
Sprache: deutsch: | englisch:

Italienisches Picknick im Park

Am Hotel SportSchloss Velen

Velen. Schon seit Jahrhunderten wird das 1240 erbaute Schloss Velen durch seinen außergewöhnlichen Charme das Märchenschloss genannt. Um das Schlosshotel rankt sich der wildwachsende Efeu und bei schönem Wetter glitzern die Sonnenstrahlen durch den uralten und vielfältigen Baumbestand der 50 Hektar großen Parklandschaft. In die traumhafte Kulisse dieses einzigartigen Geländes eingebettet, präsentiert die „musik:landschaft westfalen“ im Festivalsommer 2017 mit der „Nacht der 1000 Lichter“ eine ganz neue Art der Parkinszenierung, die Groß und Klein verzaubern wird und die Anlage des Parks mit allen Sinnen erleben und genießen lässt. Mitreißende und gefühlvolle Melodien italienischer Meisterkomponisten, tausend Kerzen, die den Park bei Anbruch der Dunkelheit in malerischem Licht erstrahlen lassen und ein Picknick unter den mächtigen Baumwipfeln – die Premiere der romantischen Lichternacht am Samstag, 19. August, verspricht ein ganz besonderes Erlebnis zu werden.
Das Programm beginnt bereits am Nachmittag um 17 Uhr mit dem Auftritt einer BigBand. Gegen 18.30 Uhr ist das Gastspiel eines Percussion-Ensembles vorgesehen. Ab 20 Uhr beginnt schließlich die „Italienische Nacht“. Musikalisch präsentiert wird der Abend von der „Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg“. Das Orchester unter der Leitung von Juri Gilbo ist zweifelsfrei einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter seines Landes und demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Als einer der gefragtesten Klangkörper Europas gastiert die „Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg“ aufgrund ihrer vielbeachteten Virtuosität und kultivierten Klangkultur regelmäßig mit Solisten von Weltrang in den wichtigsten europäischen Konzerthäusern – und im Festivalsommer 2017 der „musik:landschaft westfalen“ auf der großen Bühne in Velen.

Unter dem Motto „Italienische Nacht“ wird die „Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg“ in der außergewöhnlichen Kulisse des SportSchlosses bedeutende Stücke und Arien italienischer Komponisten wie Giuseppe Verdi – dem größten dramatischen Genie der italienischen Musik –, Gioachino Antonio Rossini und Pietro Mascagni zu Gehör bringen, ebenso wie mitreißende Meisterstücke mit thematischem Bezug zu Italien – und ihre Zuhörer dabei in eine Welt der schönsten temperamentvollen und bekannten Werke von Weltgeltung entführen. Als Gesangssolisten konnten Diana Darnea (Sopran) und Antonio Rivera (Tenor) verpflichtet werden.

Die Gastronomie des SportSchlosses Velen wird an unterschiedlichen Ständen für eine großes kulinarisches Angebot sorgen. Die Zuhörerinnen und Zuhörer haben die Auswahl aus vier Platz-Kategorien. Das Gold-Ticket zum Preis von 129 Euro berechtigt zum Eintritt in den mit großzügigen Zelten überdachten VIP-Bereich in der Nähe der Bühne. Dort wird an gedeckten Tischen ein Mehrgang-Menü sowie eine Auswahl an passenden Getränken serviert. Die Gold-Ticket-Inhaber haben reservierte Plätze im Block A, können das Geschehen auf der Bühne jedoch auch aus dem VIP-Bereich verfolgen. Darüber hinaus gibt es Sitzkarten der Kategorie A zum Preis von 55 Euro (Eintritt ohne Verzehr) sowie der Kategorie B (40 Euro). Im unbestuhlten Bereich C (30 Euro) können sich die Besucher auf eigenen Decken setzen, und das Konzert im Rahmen eines Picknicks mit selbst mitgebrachten Speisen genießen.

Karten für die „Nacht der tausend Lichter“ gibt es im Festivalbüro der „musik:landschaft westfalen“, Landwehr 95-97 in Borken. Zudem sind sie gegen Rechnung telefonisch unter Tel. 02861/ 703 8586 sowie via Mail an garnitz@pr-esto.de bestellbar. Das komplette Festivalprogramm der „musik:landschaft westfalen“ ist im Internet unter www.musiklandschaft-westfalen abrufbar.