.
Ticket-Hotline (02861) 7038586
Sprache: deutsch: | englisch:

Premiere geglückt

240 Zuhörer beim Silvesterkonzert

Das Vorbild für die Neujahrstournee des Orchesters sind die jeweils zum Jahreswechsel stattfindenden Konzerte der Wiener Philharmoniker, die durch die Übertragung im Fernsehen ein Millionenpublikum erreichen.

So war es keine Überraschung, dass auch in Bergkamen viele bekannte Klassiker der Strauss-Dynastie auf dem Programm standen. Natürlich durfte bei einem Neujahrskonzert am Silvesterabend neben den Wiener Walzern zudem Musik von Johannes Brahms nicht fehlen. Ebenso selbstverständlich komplettierte der dem Feldmarschall Josef Wenzel Graf Radetzky von Radetz gewidmete Marsch das Programm, der auch dank der Animation von Dirigent Martin Panteleev seinen „Mitklatsch-Effekt“ nicht verfehlte.

„Wollen anderen Städten keine Konkurrenz machen"

„Im Vorfeld haben wir mit Dirk Klapsing, dem Intendanten der Musiklandschaft Westfalen, gesprochen, der uns gesagt hat, dass wir mit etwa 200 Besuchern rechnen sollen. Dass es jetzt über 240 geworden sind, ist eine gute Perspektive für die Zukunft“, bilanzierte Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel.

Die Besucherzahlen seien besonders positiv zu bewerten, weil das Silvesterkonzert erst im Oktober angekündigt worden war. Das Datum soll bei kommenden Veranstaltungen erhalten bleiben. „Wir wollen den Neujahrskonzerten in den benachbarten Städten keine Konkurrenz machen“, unterstrich Schmidt-Apel.

„Veranstaltung ist ausbaufähig"

Beigeordneter Marc Alexander Ulrich war ebenfalls von der guten Nachfrage angetan: „Im August gab es das erste Gespräch, im September haben wir die Verträge unterschrieben und im Oktober mit dem Marketing begonnen. Dafür ist der Verkauf sehr gut gelaufen. Wir haben sogar aus den Nachbarstädten Anfragen bekommen, auch das zeigt uns, dass diese Veranstaltung ausbaufähig ist.“

© Westfälischer Anzeiger, abrufbar unter: https://www.wa.de/lokales/bergkamen/premiere-geglueckt-zuhoerer-beim-silvesterkonzert-studio-theater-9490576.html